In Hamburg leben derzeit ca. 2.000 Menschen auf der Straße...

 Eine genaue Anzahl von Obdachlosen in Hamburg zu benennen, ist schlichtweg unmöglich, denn nicht alle Obdachlosen sind z. B. beim Sozialamt oder dem Arbeitsamt registriert. Auch besuchen nicht alle von ihnen Tagesstätten oder lassen sich befragen. Eine große Anzahl der wohnungslosen Menschen lehnen Befragungen kategorisch ab. Sie haben eine "Barriere" gegenüber Behörden errichtet, halten sich illegal in Deutschland auf oder haben eine hohe Schamgrenze entwickelt. 

 

In einer Studie, die die Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz im Jahre 2009 in Hamburg zum Thema Obdachlosigkeit durchführte, wurde versucht, eine größtmögliche Zahl von Obdachlosen, die Tagesstätten-Einrichtungen aufsuchen, zu zählen und zu ihrer aktuellen Situation zu befragen. 

 

Diese Studie ergab, dass in Hamburg derzeit ca. 2.000 Menschen auf der Straße leben. Der Frauenanteil dieser Menschen liegt bei ungefähr 22%. Das Lebensalter der obdachlosen Menschen liegt zwischen 18 und 74 Jahren, wobei der größte Teil der Obdachlosen zwischen 20 und 50 Jahre alt ist. Zudem ergab die Studie, dass es sich bei den auf der Straße lebenden Menschen zu ca. 74% um deutsche und ca. 26% um ausländische Mitbürger handelt. 


Ermittelt wurde in dieser Studie ebenfalls, dass es in Hamburg eine verfestigte Langzeitobdachlosigkeit gibt. Die durchschnittliche Dauer der Obdachlosigkeit liegt bei ca. 5 Jahren.