Wozu benötigen wir Spendengelder?

Unsere Aufgabenfelder gliedern sich wie folgt:
  • Planung und Durchführung von Öffentlichkeits- und Aufklärungsarbeit in Form von Lesungen, Ausstellungen und Benefizveranstaltungen. Mit Experten aus der Wohnungslosenhilfe generieren wir unterschiedliche Veranstaltungsreihen wie z. B. Hamburger Dialoge zum Thema Obdachlosigkeit, Reiches, armes Hamburg - Eine Stadt voller sozialer Kontraste) etc.
  • Bildung und Prävention in Form von Projektwochen an Schulen und Universitäten
  • Direkte Hilfe und Anlaufstelle für obdachlose Menschen. Wir begleiten bei Behördengängen, vermitteln an Akteure der Wohnungslosenhilfe und vieles mehr.
  • Sozialfond
    Wir leisten schnelle und unbürokratische Hilfe, um Menschen bei der Rückkehr ins Regelsystem zu unterstützen, übernehmen Kosten für Heil- und Hilfsmittel und leisten witterungsbedingte Hilfe (Schlafsäcke, Isomatten, Sonnenschutz etc)
Nicht nur versorgen, sondern nachhaltige Hilfe zu leisten, um der Stigmatisierung von Obdachlosigkeit entgegen zu wirken, ist heute und in der Zukunft mehr als bedeutend für uns.
 
Leben im Abseits e. V. ist als ein gemeinnütziger Verein bei allen Aktivitäten auf Eigenmittel und Spendengelder angewiesen. Förderungen oder Unterstützungen seitens der Stadt erhalten wir nicht.
Um weiterhin Menschen in Notsituationen schnell und unbürokratisch helfen zu können, müssen wir Rücklagen für unseren Sozialfondsbilden und freuen uns über JEDE Spende, die uns dabei hilft!