FC St. Pauli von 1910 e. V.

Der FC St. Pauli, gegründet im Jahr 1910, ist und bleibt nicht nur ein erfolgreicher Profi-Fußballverein, sondern bildet mit mehr als 20 Amateursportabteilungen wie z. B. Boxen, Radsport, Handball, Rugby u.v. m., eine Wertegemeinschaft, die für eine bessere Welt streitet.

 

Des Weiteren gehören zum FC St. Pauli derzeit rund 550 eingetragene Fanclubs. Der Großteil stammt aus dem Stadtgebiet Hamburgs, aber mittlerweile gibt es in ganz Deutschland, vielen europäischen Ländern und auch in Übersee organisierte St. Pauli Fans. Der Verein vermittelt ein Lebensgefühl und ist Sinnbild des authentischen Sports. Dies ermöglicht eine Identifikation mit dem Verein, unabhängig vom etwaigen sportlichen Erfolg.

 

Der FC St. Pauli ist ein Stadtteilverein. Hieraus zieht er seine Identifikation und hat eine soziale und gesellschaftliche Verantwortung gegenüber dem Stadtteil und den hier lebenden Menschen.

Schon seit langer Zeit ist der FC St. Pauli sozial engagiert. Mit KIEZHELDEN bietet der Verein sozialen Projekten eine Plattform, um Fans und Partner des FC St. Pauli zu begeistern und ihre Unterstützung zu gewinnen. Gesucht werden Ideen und Projekte, die den Kiez besser machen, das kulturelle Leben bereichern oder sich für den Nachwuchs stark machen.

Gesellschaftliche Verantwortung ernst nehmen und sich für Vielfalt und Chancengleichheit einsetzten - auf St. Pauli und überall - das ist das Crede des FC St. Paulis.

 

Eine ganz besondere Tradition, die von Mitarbeitern des FC St. Pauli "ins Leben gerufen" wurde, war die Weihnachtstafel, die jeweils in der Vorweihnachtszeit für obdachlose und bedürftige Menschen im Ballsaal ausgerichtet wurde.

 

Um ganzjährig nachhaltige Projekte für bedürftige und obdachlose Menschen entwickeln zu können, setzte sich der Verein mit Einrichtungen der Obdachlosenhilfe, die im Stadtteil tätig sind, zusammen.

Hier entstand unter anderem die Idee, die sich derzeit in der Planungsphase befindet, im Herbst 2019 ein Obdachlosenforum im Ballsaal am Millerntor zu gestalten. Zu diesem "Tag der Begegnungen" werden obdachlose und bedürftige Menschen, Einrichtungen der Obdachlosenhilfe, ehrenamtliche Initiativen, Anwohner und Interessierte aus dem Stadteil eingeladen, um sich vorzustellen und auszutauschen.

Eine Begegnung auf Augenhöhe wird das Motto dieses Forums sein.

 

Nachhaltiges, ganzjähriges soziales Engagement im Stadtteil - Der FC St. Pauli - Ein Verein wie kein anderer!

 

 

 

 

Mehr zum FC St. Pauli: https://www.fcstpauli.com/