Unser Credo


Der Verein Leben im Abseits e. V. wurde gegründet, um Behörden und Öffentlichkeit über das unakzeptable und menschenunwürdige Leben auf der Straße aufzuklären sowie die Einsicht zu fördern, dass obdachlose Menschen einen Anspruch darauf haben, mit Würde, Respekt und Anstand behandelt zu werden.

 

Wir möchten Hemmschwellen und Bedenken im Umgang mit Hilfsbedürftigen abbauen und einen respektvollen Umgang mit ihnen fördern. Denn eines ist sicher - die Maschen des sozialen Netzes werden immer größer und Bedürftigkeit wird in den nächsten Jahren verstärkt zunehmen.

 

Mit dem stetigen Ausbau eines Netzwerkes und das Zusammenwirken mit den bereits bestehenden Einrichtungen, die sich nachhaltig um die Unterstützung von bedürftigen und obdachlosen Menschen kümmern, wollen wir die Situation von Hilfsbedürftigen verbessern und die Öffentlichkeit für diese Thematik sensibilisieren.

 

Leben im Abseits e. V. beteiligt sich nicht an politischen, religiösen, ethnischen oder ideologischen Auseinandersetzungen und lässt sein Handeln nicht durch sie leiten.

 

Vorrang hat die Hilfe und Unterstützung von obdachlosen und bedürftigen Menschen. Weder Herkunft, Nationalität, Religion, soziale Stellung oder politische Überzeugung haben darauf Einfluss.

 

Auch, wenn Leben im Abseits e. V. staatliche Stellen sowie soziale Träger bei der Erfüllung ihrer humanitären Pflichten unterstützt und entlastet, bleibt seine Eigenständigkeit und die Orientierung an den Werten des Vereins unangetastet.

 

Wir geben dem Thema Obdachlosigkeit ein Gesicht, klären über dieses komplexe Thema auf und versuchen, ein Wegweiser für interessierte Mitmenschen zu sein, deren Anliegen es ist, Bedürftige und Obdachlose zu unterstützen.