Sommer 2020 in Hamburg

Unter der derzeitigen Hitze leiden die Menschen auf der Straße sehr. Fehlende Rückzugsmöglichkeiten, um sich vor der Sonne zu schützen und fehlender, uneingeschränkter Zugang zu Trinkwasser.


Wir und viele andere Initiativen sind derzeit auf der Straße unterwegs und verteilen Wasser und Sonnenschutzcreme. Die emphatischen, engagierten Beamten der Davidwache wollten auch Wasser aus den Streifenwagen heraus verteilen und haben versucht, diese Aktion „anzuschieben“. Sie wurden jedoch „ausgebremst“ und erhielten die Nachricht, dass die obdachlosen Menschen sich Trinkwasser in den ansässigen Tagesstätten „bunkern“ könnten!


Zwei achtjährige Jungen haben bei ihren Nachbarn im Garten geholfen und uns das Geld, welches sie dafür erhalten haben, für die „armen Menschen auf der Straße“ gegeben, damit diese sich Eis und Wasser kaufen können. Danke Euch dafür, dass ihr so lieb mitdenkt und helft.


Wie gut, dass es empathische Menschen, Kinder und Polizeibeamte gibt! Wie traurig, dass seitens der Sozialbehörde mal wieder keine ausreichende, adäquate Hilfe kommt!